OUR ARCHIVE

Home Category : Fair-Bio-Regional-Nachhaltig
Markt in Bettembourg: frische, lokale Produkte, jeden Dienstag !

Von März bis Oktober: jeden Dienstag Nachmittag  von 15.00 bis 19.00 Uhr (außer am 24. Juli und 23. Oktober 2018 wegen der Kirmes!). Folgende Händler bieten ihre Frischwaren und handwerklich hergestellten Produkte an: An Dottësch; An Hueff; Café Tree; Dionyssis Deli; Foodtruck: Foodriders et Taxi Crêpes; Goedert Pol; Haka; Istrefi; La Pasta; La basse cour; […]

Das Klima-Bündnis unterstützt das Projekt  ‚solidarische Landwirtschaft’

Die solidarische Landwirtschaft ist ein Zusammenschluss von diversen Partnern, in dem der Produzent (ein Bauer oder Gemüsehändler) für eine bestimmte Gruppierung von Konsumenten (also seine ‚Mitglieder’) anbaut/produziert, wobei diese Konsumenten ihm seine Arbeit und Produktionskosten vorfinanzieren. Im Gegenzug erhalten diese Mitglieder die hergestellten Produkte in Form von Körben (gefüllt mit Obst und Gemüse, Eiern, Fleisch usw.), die wöchentlich ausgeteilt werden.

Posterserie “E GUTT LIEWEN ASS EINFACH” – Outdoor-Plakate für die Gemeinden

Klima-Bündnis-Gemeinden können ab sofort 32 großformatige wetterfeste Planen mit Motiven der Posterserie „E gutt Liewen ass einfach“ bei der Nord/Süd-Koordination ausleihen. Diese Posterserie zeigt im Format 2x3m mit witzigen und provokanten Texten, wie man sein Leben nachhaltiger gestalten kann, ohne dabei Nachteile im Lebensstandard in Kauf nehmen zu müssen – im Gegenteil. Die Poster zeigen […]

Die Nord-Süd-Koordination startet neues EU-Projekt zu UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung

Am 8. und 9. Februar kamen in Frankfurt am Main die Partner für das neue gemeinsame EU-Projekt „Change the Power – (em)power to change“ zum ersten Mal zusammen. Das Projekt vereint 21 Partnerorganisationen aus 11 Ländern, darunter einzelne Klimabündnisstädte, Städteverbünde wie auch NGOs. Das Projekt setzt sich zum Ziel, die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung […]

Expo – Konsum Monsun zu Jonglënster

Den 30. Januar war de Vernissage vun enger ganz interessanter Expo am Recycling Center vu Jonglënster. Ënnert dem Motto: "Méi recycléieren, bewosst konsuméiere. Wéi kritt een d'Leit dozou méi ze recycléieren a méi bewosst ze konsuméieren?" ass d’Ausstellung ‚KONSUM MONSUN‘ dem Public presentéiert ginn. D’Messagë vu ganz verschiddene Verhalensweise sinn hei op 10 groussen Holzfiguren, déi vum CIGR Syrdall hiergestallt gi sinn, mat Plaquettë fixéiert ginn.

Lokale Maart Luerenzweiler

Och dëst Joer war nees lokale Maart zu Luerenzweiler e vollen Erfolleg. Trotz Reen a Keelt hunn d’Leit sech no ofhale gelooss fir bei der 3ter Editioun matzemaachen an akafen ze kommen. Op 30 Stänn gouf selwergemaachte Gebeess, Hunneg, Sirop, Drëpp, Zoossiss, Paté, Jelli, Gereechertes, Bijouen, Deko-Material a Villes méi ugebueden.

Start der Kampagne « No corporate impunity – Menschenrechte vor Profit »

Ob Chevron-Texaco, Newmont Mining oder andere multinationale Unternehmen: Mit der Verletzung von Menschen- und Umweltrechten hatte das Klima-Bündnis in den vergangenen Jahren über die ASTM-Projektpartner häufig zu tun. Die rezenten Filmvorführungen von “Hija de la Laguna”, “Le chant de la fleur” oder die Studienreisen in die Goldförderregion Cajamarca in Peru oder in das Erdölfördergebiet im […]

Faire Kaffi und „Hilfe, wo ist mein Klopapier“

Im Juli 2017 hat die Gemeinde Junglinster, in Zusammenarbeit mit den Lehrern sowie mit tatkräftiger Unterstützung der Vereinigung Equiclic, zwei „faire Kaffi“ organisiert. Zusätzlich wurde in Zusammenarbeit mit der ASTM und Fairtrade Lëtzebuerg ein umfangreiches Bildungs- und Sensibilisierungsprogramm für alle Schüler angeboten, das sich über 3 Wochen erstreckt hat.

CELL-KB-Bildungsgang : Boden den Bürgern !  

Die Idee für diese Partnerschaft wurde 2015 geboren, anlässlich des Internationalen Jahres der Böden. Oft wird dem Boden nur eine untergeordnete Rolle zugeteilt: er hat eine „tragende“ Funktion und lässt Pflanzen wachsen … dabei steckt viel mehr im Boden: die Kurse geben Einsicht in ein Oekosystem mit vielen weiteren ökologischen Funktionen. Lebende Organismen, die im Boden wohnen, zersetzen organische Stoffe und lagern den Kohlenstoff im Humus ab.