OUR ARCHIVE

Home Category : Fair-Bio-Regional-Nachhaltig
#mertzig4all // #Gemeinwohl // #GWÖ // #Leader // Klimabündnis // Klimapakt

Nodeems de Mäerzeger Gemengerot den 1. Februar 2019 gring Luucht ginn huet fir de Projet „mertzig4all“, hunn de Beroder Gregor Waltersdorfer an de Buergermeeschter Mike Poiré am LEADER-Grupp Atert-Wark den 4. Februar 2019 weider Erklärungen ginn, mam Zil ee favorablen Avis ze kréien op Basis vun der Projektbewertungsmatrix vum LEADER. De Projet gouf ugeholl. D’Gemeng Mäerzeg seet dem LEADER-Grupp villmools Merci fir d’Vertrauen an den Appui! Mir presentéieren iech hei déi wichtegst Extraiten aus dem „Projektsteckbrief“:

Fréijoersbotz Mamer: eine halbe Tonne Müll in nur vier Stunden

Vielleicht ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein, trotzdem ist die „Fréijoersbotz“ organisiert von der Energie- und Umweltkommission der Gemeinde Mamer, nicht nur fester Bestandteil der kommunalen Aktivitäten, sondern auch eine Art Aufschrei gegen das latent undisziplinierte Verhalten mancher Mitbürger. Denn obwohl mittlerweile jedes Kind weiß, dass man seinen Müll nicht einfach so in die Natur schmeißen soll, scheint dies viele Leute nur wenig zu kümmern.

Grouss Botz 2019 – Contern

D’Gemeng Conter huet dëst Joer mam Léierpersonal, der Jugend- an der Emweltkommissioun d’grouss Botz eng éischte Kéier zesumme mat all hire Schoulkanner organiséiert. Mueres hu sech déi fräiwëlleg Bierger, d’Kanner an d’Gemengepersonal, no enger klenger Stäerkung, op de Wee gemaach. An all Duerf ware verschidde Gruppen ënnerwee.

Aktion „Grouss Botz“ in der Gemeinde Lorentzweiler

Zwei Wochen vor den Osterferien hatte die Gemeinde Lorentzweiler wieder zu ihrer traditionellen Aktion „Grouss Botz“ aufgerufen. Neben dem nützlichen Zweck der Säuberung von Wald und Flur ist diese Aktion aber auch pädagogisch wertvoll. Da immer viele Kinder teilnehmen, lernen diese von klein auf keinen Schmutz in der Natur zu entsorgen.

Groussen Interessi fir Projet GROW

Lëtzebuerg ass eng vun 9 Regiounen an Europa, déi beim europäesche Buedem-Observatoire matmaachen, fir mat Hëllef vu Sensoren d‘Buedem-Fiichtegkeet ze moossen a fir esou Satellitendaten kennen ze validéieren an d‘Klimamodeller ze verbesseren. Dëst geet awer nëmme, wa vill Leit matmaachen a genuch Daten zesumme kommen. Op enger Info-Versammlung war den Interessi op alle Fall grous seitens de Gemengen...

Wasserwoche in Bettemburg

Am 22. März 2019 war internationaler Tag des Wassers. Um diesen Tag gebührend zu würdigen, hatte die Gemeinde Bettemburg dem Thema Wasser eine ganze Woche gewidmet. Los ging es am Dienstag, dem 19. März auf dem Bettemburger Frischmarkt. Die Aktion Refill Luxemburg hatte ein informatives und spannendes Quiz zum Thema Wasser ausgearbeitet.

Das Europäische Projekt KreaVert nimmt Form an: die Stadt Esch ist bald zum “Anbeissen”!

KreaVert ist ein Europäisches Projekt für die sozio-professionelle Integration von Langzeitarbeitslosen, Migranten und Flüchtlingen. Ziel des Projektes ist die Schaffung einer « essbaren » Stadt sowie die Förderung der Biodiversität, der Nachhaltigkeit und der ökologischen Innovation durch Kompetenz-Transfer innerhalb 5 teilnehmenden Regionen der Grossregion. Das Escher Centre d’Initiative et de Gestion Local verfügt bereits über handfeste Kenntnisse in Sachen Gemüseanbau und Umweltbildung, nicht zuletzt dank den Projekten Escher Geméisguart und Kalendula, welche denn auch als Hauptakteure im Rahmen des neuen Projektes mitmischen.

Frisst mein Hamburger den Regenwald? Das Klima-Bündnis informiert Schulklassen und Besucher der Foire Agricole in Ettelbrück

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Ettelbrück war das Klima-Bündnis vom 29. Juni bis 1. Juli auf der Foire Agricole in Ettelbrück vertreten. An unserem Stand war die Ausstellung „Das Land, das wir uns nehmen“ zu sehen. Mehr als 100 Kinder haben am dazu passenden Atelier teilgenommen und im Restaurant der Däichhal waren die Poster der Kampagne „E gudd Liewen ass einfach“ ausgestellt.

Ëmweltdag 2018 in Mersch

Am Freitag, den 18. Mai 2018 organisierte der "Syndicat d'initiative de Mersch" zusammen mit der Albert Elsen Schule, der Aktionsgruppe Fairtrade und der Gemeinde Mersch einen Umwelttag. Am Umwelttag nahm der ganze Cycle 2 (14 Klassen) und 3 Klassen des Cycle 3 teil und ließen sich auf das Erlebnis „Ëmweltdag“ ein.