OUR ARCHIVE

Home Category : Stadtplanung
Posterserie “E GUTT LIEWEN ASS EINFACH” – Outdoor-Plakate für die Gemeinden

Klima-Bündnis-Gemeinden können ab sofort 32 großformatige wetterfeste Planen mit Motiven der Posterserie „E gutt Liewen ass einfach“ bei der Nord/Süd-Koordination ausleihen. Diese Posterserie zeigt im Format 2x3m mit witzigen und provokanten Texten, wie man sein Leben nachhaltiger gestalten kann, ohne dabei Nachteile im Lebensstandard in Kauf nehmen zu müssen – im Gegenteil. Die Poster zeigen […]

Wiederholung Seminar „Plaz fir Vëlosfuerer a Foussgänger“

Im November luden d'Lëtzebuerger Vëlos-Initiativ (LVI) und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg zu einem Seminar mit dem  Thema: "Plaz fir Vëlosfuerer a Foussgänger - Kommunale Infrastrukturen für Radfahrer und Fußgänger" ein. Da nicht alle Interessenten hierin Platz fanden, wird das Seminar am 28. Februar 2017 von 9.00 - 13.00 Uhr im Oekozenter Pafendall wiederholt!  

Gemeinde Steinsel erhält ökologische Komposttoiletten

Das hat es in unserem Land noch nicht gegeben: ökologische Komposttoiletten stehen nunmehr auf dem Spielplatz « Op den Aulen » in Heisdorf, auf dem Fahrradweg PC15. Das patentierte Toilettensystem funktioniert ohne Wasserspülung, ohne Strom und ohne chemische Produkte. Die Toilettenstruktur verfügt über ein gutes Abluftsystem: eine Geruchsarmut ist demzufolge gewährleistet.

Der neue, integrierte Covenant of Mayors

Anlässlich der Plenarsitzung des KB Lëtzebuerg stellte Lucie Blondel, vom europäischen Büro des Klima-Bündnis in Brüssel, den neuen, integrierten Konvent der Bürgermeister vor. Die Präsentation von Lucie Blondel und weitere Infos gibt es jetzt hier zum Download (franz. Version).

Stadt Luxemburg : Solarkataster auf topographie.lu

Im Rahmen ihrer Energiepolitik, die eng mit dem Aktionsplan Umwelt und Klimapakt verknüpft ist, hat die Stadt Luxemburg ein Solarkataster erstellt, das seit Mittwoch den 17. Juni 2015 auf ihrer Internetseite « Urbanes Informationssystem » www.topographie.lu einzusehen ist. 

Nahwärmenetz mit Holzvergasung in Remich

Die Stadt Remich verfügt in Zusammenarbeit mit LuxEnergie über ein Nahwärmenetzt welches im Jahre 1996 in Betrieb genommen wurde. Bis zum heutigen Zeitpunkt sind rund 85 Gebäude an dieses Wärmeversorgungsnetz angeschlossen, darunter auch zahlreiche öffentliche Gebäude, wie das Gemeindehaus, das Altersheim und das Rettungszentrum. Das Entstehen jenes Versorgungsnetzes ist die Folge der häufigen Überschwemmungen der Randsiedlungen des Moselgebietes und den damit verbunden Umweltverschmutzungen.

Gemeinschaftsgarten « Steeseler Gaart » : ein beachtlicher Erfolg!

Das Originelle an dem Projekt ist, dass sowohl das Konzept als auch seine Umsetzung praktisch ab Projektbeginn mit den zukünftigen Hobbygärtnern zusammen erfolgt. So durften die zukünftigen Gärtner ein Wort mitreden in punkto Definition der Parzellengrössen, Infrastrukturbedarf, interne Regelung, Plan usw. Außerdem konnten sie die Absteckung, die Wegkonstruktion und die Verlegung der Holzstämme mitbestimmen.