OUR ARCHIVE

Home Category : Presse
Kommunale CO2-Bilanzierung im Rahmen des Klimapakts

Die Arbeit an den kommunalen CO2-Bilanzen ist seit Jahresbeginn gut vorangekommen. Für jede der 104 Klimapakt-Gemeinden konnten nun erste Bilanzen berechnet werden. Diese beruhen einerseits auf nationalen Kennzahlen und Durchschnittswerten (Energieverbrauch pro Einwohner; Energieverbrauch pro Arbeitsplatz...). Andererseits fließen Einwohner- und Beschäftigtenzahlen pro Gemeinde bzw. pro Wirtschaftszweig ein.

Unsere eigene umweltfreundliche Energie

Anstatt weiterhin fossile Energieträger einzukaufen, die unser Klima zerstören, setzen Klima-Bündnis Gemeinden verstärkt auf Eigenproduktion mit Hilfe von Erneuerbaren Energien - und stärken so gleichzeitig die lokale Wirtschaftskraft.

Meine Gemeinde engagiert sich für die Erde

Aktiver Klimaschutz in einer Gemeinde heißt nicht nur, Gebäude energetisch zu sanieren oder die Erneuerbaren Energien zu fördern. Vielmehr müssen alle klima-relevanten Bereiche angegangen werden. Dazu gehört sonder Zweifel auch die Produktion und die Vermarktung von Lebensmitteln.

Unsere globale Verantwortung

Das Klima-Bündnis kann auf eine langjährige Partnerschaft mit Völkern und Gemeinschaften des Südens zurückblicken. Unsere Mitgliedsgemeinden unterstützen Projekte und Organisationen in Ecuador, Indien, Burkina Faso und den Philippinen.

Ein Sprachrohr für Kommunen

Als weltweit grösstes kommunales Netzwerk zu Klimaschutz und für eine Partnerschaft mit dem Süden legt das Klima-Bündnis viel Wert auf Austausch und Zusammenarbeit. Jedes Jahr versammeln sich die Vertreter der Mitgliedsgemeinden, auch um zu erfahren welche Entwicklungen es bei den Partnern im Süden gibt.

Konkret – Aktiv – Elo: Das Klima-Bündnis Lëtzebuerg !

Das Klima-Bündnis Lëtzebuerg startet eine Kampagne, um die Projekte und Ziele unseres kommunalen Netzwerkes besser bekannt zu machen. Den Anfang machen grossflächige Plakate auf Linienbussen, die quer durchs Land unterwegs sind. Folgen werden auch noch Radio- und TV-Spots sowie eine Kampagne im Internet/in den sozialen Netzwerken.

Wiederholung Seminar „Plaz fir Vëlosfuerer a Foussgänger“

Im November luden d'Lëtzebuerger Vëlos-Initiativ (LVI) und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg zu einem Seminar mit dem  Thema: "Plaz fir Vëlosfuerer a Foussgänger - Kommunale Infrastrukturen für Radfahrer und Fußgänger" ein. Da nicht alle Interessenten hierin Platz fanden, wird das Seminar am 28. Februar 2017 von 9.00 - 13.00 Uhr im Oekozenter Pafendall wiederholt!  

Ausstellung „Zeugen des Klimawandels“ in Bettemburg

Zur offiziellen Eröffnung der Wanderausstellung „Wir alle sind Zeugen. Menschen im Klimawandel“ hatte die zuständige Schöffin Josée Lorsché die Freude, Herrn Dietmar Mirkes, Klimabeauftragter bei der ASTM (Action Solidarité Tiers-Monde) begrüßen zu dürfen. Neben interessierten Mitgliedern der Kommission für Nachhaltigkeit fanden auch einige Bürger sich ein, um sich ein Bild vom Klimawandel und dessen Auswirkungen zu machen.

Newsletter 4/2016

Newsletter 4/2016

21 Dezember 2016

Zum Jahresabschluss noch ein Newsletter mit einer tollen Nachricht: Luxemburg wird - auch aufgrund der Hartnäckigkeit der Zivilgesellschaft und der Gemeinden - die ILO-Konvention 169 ratifizieren und so mithelfen, die Rechte indigener Völker zu schützen.  Dazu noch tolle Projekte aus den Gemeinden, die Verleihung der Preise der TOUR du DUERF, Termine und vieles mehr!

Symbolischer Auftakt der Ratifizierung der ILO-Konvention 169

Am 15.11.16 erklärte Arbeitsminister Schmit auf einer Pressekonferenz im Arbeitsministerium, dass Luxemburg die ILO-Konvention 169 ratifizieren wird. Als symbolischen Auftakt zum Prozess der Ratifizierung überreichten Vertreter von Klima-Bündnis Lëtzebuerg, der ASTM, Bridderlech Deelen und Caritas dem Minister Daumenabdrücke von 2 500 Luxemburger BürgerInnen, die damit schon vorher ihrem Wunsch zur Ratifizierung Nach-Druck verliehen haben.