DÜDELINGEN SETZT SICH FÜR DIE VERRINGERUNG VON CO2-EMISSIONEN EIN

Home News Beiträge DÜDELINGEN SETZT SICH FÜR DIE VERRINGERUNG VON CO2-EMISSIONEN EIN
DÜDELINGEN SETZT SICH FÜR DIE VERRINGERUNG VON CO2-EMISSIONEN EIN

DÜDELINGEN SETZT SICH FÜR DIE VERRINGERUNG VON CO2-EMISSIONEN EIN

Patrick Hoss - Stadt Düdelingen Aus der Praxis 2 Juli 2018

Vom 28. Februar bis zum 2. März 2018 fand in Wien die internationale Konferenz „Urban Future Global Conference“ statt, die weltgrößte Zusammenkunft kommunaler Verantwortlicher, die beim Wandel zu nachhaltigeren Städten eine aktive Rolle spielen. In diesem Jahr kamen bei der Konferenz mehr als 3 000 Teilnehmer aus 400 Städten aus der ganzen Welt zusammen, dazu 200 Referenten im Laufe von 57 Sitzungen, Konferenzen und anderen Workshops.

DIE „COVENANT OF MAYORS“, EIN ENGAGEMENT FÜR EINE NACHHALTIGE STADT

Das Abkommen „Covenant of Mayors“ von 2030 sieht das Engagement der Städte in einer nachhaltigen städtischen Politik vor und die Reduktion von CO2-Emissionen. 1100 kommunale Verantwortliche haben diese bereits bis jetzt ratifiziert. Am 28. Februar, dem ersten Tag der „Urban Future Global Conference“, hat eine neue Gruppe von Gemeindevertretern, darunter Dan Biancalana, Bürgermeister von Düdelingen, ihrerseits die Verpflichtung unterzeichnet, um den gewählten Vertretern der Stadt die Bedingungen der Ratifizierung der „Covenant of Mayors 2030“ vorzulegen. Dieses Abkommen sieht die Unterstützung bei der Umsetzung der europäischen Zielvorgabe vor, die Treibhausgase von nun an bis 2030 um 40% zu reduzieren und die Verabschiedung eines gemeinsamen Konzeptes, um gegen den Klimawandel zu kämpfen.

Um ihre politische Verpflichtung durch Maßnahmen und konkrete Projekte umzusetzen, verpflichten sich die Unterzeichner der Konvention, in den zwei Jahren ab Datum der Entscheidung des Beschlusses durch ihren Stadtrat, einen Aktionsplan hinsichtlich der nachhaltigen Energie und des Klimas (PAEDC) vorzulegen, der die Schlüsselmaßnahmen darlegt, deren Einleitung sie beabsichtigen.

Dieses mutige politische Engagement stellt den Anfang eines langfristigen Prozesses dar, die Städte verpflichten sich, alle zwei Jahre einen Bericht über den Fortschritt der Umsetzung ihrer Pläne vorzulegen. Dieses Abkommen findet außerdem durch die Charta des Klimapaktes breite Unterstützung.

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :