OUR ARCHIVE

Home Category : Klimawandel im Süden
„Der Lebende Wald“ – neue Broschüre mit Erfahrungen und Denkanstößen der Studienreise nach Ecuador

Im März 2017 organisierte das Klima-Bündnis für politisch Verantwortliche und in der Gemeinde engagierte MitbürgerInnen eine Studienreise in die Amazonasregion von Ecuador. Ziel der Reise war, die Lebensbedingungen und Sichtweisen von Menschen in Ecuador und insbesondere von Indigenen in Amazonien besser kennenzulernen. Die Broschüre "Der Lebende Wald" erläutert den Druck auf den Regenwald und die Indigenen durch den „Extractivismo“ und die einseitige Betrachtung des Walds als Speicher von Kohlendioxid.

Bildungsarbeit als Hilfe zur Senkung der CO2-Emissionen

Jede Klima-Bündnis Gemeinde engagiert sich dazu, ihre Treibhausgas-Emissionen kontinuierlich zu senken, um 10% alle 5 Jahre. Dazu braucht es die Mithilfe der BürgerInnen und Betriebe. Das Klima-Bündnis bietet den Gemeinden verschiedene Module zur Sensibilisierung und Information von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an.

Unsere globale Verantwortung

Das Klima-Bündnis kann auf eine langjährige Partnerschaft mit Völkern und Gemeinschaften des Südens zurückblicken. Unsere Mitgliedsgemeinden unterstützen Projekte und Organisationen in Ecuador, Indien, Burkina Faso und den Philippinen.

Ausstellung „Zeugen des Klimawandels“ in Bettemburg

Zur offiziellen Eröffnung der Wanderausstellung „Wir alle sind Zeugen. Menschen im Klimawandel“ hatte die zuständige Schöffin Josée Lorsché die Freude, Herrn Dietmar Mirkes, Klimabeauftragter bei der ASTM (Action Solidarité Tiers-Monde) begrüßen zu dürfen. Neben interessierten Mitgliedern der Kommission für Nachhaltigkeit fanden auch einige Bürger sich ein, um sich ein Bild vom Klimawandel und dessen Auswirkungen zu machen.

Stadt Luxembourg : Trinkwasserversorgung und Abwasserentsorgung in Burkina Faso

Nach der Unterzeichnung eines ersten Kooperations-Abkommens für den Zeitraum 2009-2013 für ein Entwicklungsprojekt in Pabré sowie eines zweiten Abkommens für 2014-2018 für die Fortsetzung des Pabré-Projektes und der Umsetzung eines Projektes in Dapélogo – beide mit der finanziellen Unterstützung des Ministeriums für Kooperation und humanitäre Hilfe, kann die Stadt Luxembourg und ihre Partner-Organisationen eine erfolgreiche Bilanz ziehen. In der Tat wurde das Ziel der Projekte erreicht und vielen Menschen konnte der Zugang zu sauberem Trinkwasser sowie die nötige Abwasserentsorgung nun endlich ermöglicht werden.

„ACT NOW ! Global verstehen, lokal agieren“ –  7. Ausgabe des Festivals Cinéma du Sud – Das Klima-Bündnis lädt ein!

Cinéma du Sud ist ein Bildungsprojekt das von 15 Luxemburgischen nicht-staatlichen Organisationen organisiert wird um die breite Öffentlichkeit Luxemburgs über das Kino für besondere Entwicklungsthemen zu sensibilisieren. Wir freuen uns, dass am Filmabend des 20. Oktober der bissige Humor der The Yes Men in Luxemburg Einzug hält. Der Film „The Yes Men are Revolting“ wird organisiert vom Klima-Bündnis Lëtzebuerg, Caritas und Attac Luxembourg.

Stipvisite von Mathieu Savadogo / ARFA in Luxemburg

Mathieu Savadogo, der Direktor der ONG ARFA in Burkina Faso, die Bauern in der biologischen Landwirtschaft berät und die bereits etliche Mitgliedsgemeinden kennen, weilte Ende Juni in Luxemburg. ASTM hatte von seiner Reise nach Frankreich erfahren und ihn kurzfristig für ein paar Tage nach Luxemburg “abgezweigt” und ein paar Termine organisiert: Der Besuch am 27.6. in “Eis Epicerie” in Zolwer brachte für beide Seiten einen lehrreichen Erfahrungsaustausch. 

Luxemburg gibt 120 Millionen € für die Finanzierung von Klimaprojekten in der 3. Welt

Auf der UN-Vollversammlung in New York am letzten Septemberwochenende hat sich  Premier Xavier Bettel vor dem größtmöglichen politischen Publikum der Welt festgelegt: Luxemburg wird gemäß dem Beschluss des Regierungsrats vom 24.6.15 für die Klimafinanzierung bis 2020 120 Millionen Euro für Entwicklungsländer bereitstellen. Dabei sollen 5 Millionen Euro jährlich an den Green Climate Fund gehen und der Rest an bestimmte Maßnahmen der Treibhausgas-Reduktion, der Anpassung an den Klimawandel und des Waldschutzes sowie an andere multilaterale Fonds.  

5. LËTZEBUERGER KLIMADAG

Zu seinem 20. Geburtstag organisierte das Klima-Bündnis Lëtzebuerg am 28. April im Centre Culturel de Rencontre Abbaye de Neumünster in Luxemburg den 5. „Lëtzebuerger Klimadag“. Im „Europäischen Jahr der Entwicklung 2015“ legte das Klima-Bündnis mit drei Referenten einen Themenschwerpunkt auf die Situation der Umwelt- und Menschenrechte in Amazonien.