OUR ARCHIVE

Home Category : Erneuerbare Energien
Neie Sportkomplex ‚Op de Fréinen‘ zu Jonglënster

Fir der wuessender Demande vun onse Sportsveräiner gerecht ze ginn, an och fir dem neie Lycée zu Lënster nach Méiglechkeeten ze gi fir ons Sportsinfrastrukture besser ze notzen, gëtt ee neie Sportkomplex gebaut. Mir notzen dës Geleeënheet fir hei ee 'Projet Pilote' : Dëst Gebai gëtt an enger AAA Klass (de Kader ass aus Holz) gebaut, a mir hunn ee spezialiséierte Büro beoptraagt fir hei all Baumaterialien op hier Nohaltegkeet ze iwwerpréiwen. Doriwwereraus gëtt d’Reewaasser genotzt fir d’Toiletten ze spullen. Een Deel vum Daach gëtt als Gréngfläch genotzt, op een aneren Deel eng Photovoltaik-Anlag installéiert.

Filmvorführung : « DEMAIN »

Die 5 Gemeinden der « Convention Uelzechtdall » (d.h. Lorentzweiler, Lintgen, Mersch, Steinsel und Walferdingen), hatten zusammen mit dem « Centre for Ecological Learning Luxembourg » (CELL) und dem Nachhaltigkeitsministerium die Einwohner des Alzettetals in das Kulturzentrum in Lorentzweiler eingeladen.

Unsere eigene umweltfreundliche Energie

Anstatt weiterhin fossile Energieträger einzukaufen, die unser Klima zerstören, setzen Klima-Bündnis Gemeinden verstärkt auf Eigenproduktion mit Hilfe von Erneuerbaren Energien - und stärken so gleichzeitig die lokale Wirtschaftskraft.

Remich: Energiewaben – Regionale Versorgung der Großregion mit Strom aus erneuerbaren Energien

Neues Interreg VA-Projekt „Energiewaben Großregion“ gestartet: Anfang November war es endlich so weit. Acht Partner aus der Großregion SaarLorLux, Rheinland-Pfalz und Ostbelgien trafen sich, um die ersten Schritte in ihrem neuen gemeinsamen Projekt zu besprechen. Bei den „Energiewaben“ geht es darum, ein Konzept zu untersuchen, das einen hohen Anteil des regional erzeugten Stroms aus erneuerbaren Energien nutzt und durch einen grenzüberschreitenden Ausgleich zwischen Überproduktion und Fehlbedarf die Versorgungssicherheit in der Großregion erhöht. 

SOLARHESPER.LU

SOLARHESPER.LU

23 August 2016

Auf der Suche nach einer Förderung der Solarenergie für Privathaushalte und Wohngebäude erarbeiteten wir in unserer Arbeitsgruppe des Klimapaktes das Projekt Solarhesper. Anlehnend an unser Leitbild möchten wir damit den Einsatz der erneuerbaren Energien fördern und gleichzeitig fossile Energien zurückdrängen. Mit Solarhesper verbunden ist ein Gewinn von 5000 EUR, der im Juni 2017 unter den Teilnehmern ausgelobt wird

Konferenz von H.-J. Fell: Präsentation ist jetzt online

Am 9. November hatten das Ministerium für Nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg zur Konferenz von Hans-Josef Fell "Erneuerbare Energien erobern die Weltmärkte" eingeladen. Die Präsentation von Herrn Fell ist jetzt online hier zu finden.