Energienews aus Esch-Alzette

Home News Beiträge Energienews aus Esch-Alzette
Energienews aus Esch-Alzette

Energienews aus Esch-Alzette

Jean Wagner Aus der Praxis 11 Juli 2012

Die Stadt Esch möchte auch weiterhin Akzente im Bereich Energie setzen und damit ihre CO2-Emissionen reduzieren. Um diese CO2-Reduktion zu erreichen, ist es unerlässlich, auch im Bereich der Erschließung lokaler Energiepotentiale aktiv zu werden. Darum sollen demnächst die Potentiale der verschiedenen Energieträger abgeschätzt und bewertet werden.
Das bestehende Energiekonzept wurde von der zuständigen Kommission und einem technischen Gemeinderat demokratisch diskutiert, auch werden Ideen gesammelt, um zu sehen, auf welchen Ebenen an den gemeindeeigenen Infrastrukturen Energie eingespart werden kann. Die Energieeffizienz soll an Hand eines Mehrjahresplanes verbessert und die Produktion von regenerativen Energien verstärkt werden. Ziel ist es, bis Ende des Jahres den Rahmen für ein neues, umfassendes Energiekonzept auf die Beine zu stellen.

Des Weiteren haben die Gemeindeverantwortlichen einen neuen Architekten eingestellt, der sich unter anderem den Bereichen „Energieeffizienz im urbanen Raum“ und „Baubiologie“ widmen soll.

Im Frühjahr 2013 wird die Stadt Esch im Rahmen der Benelux-Kooperation ein Symposium organisieren, das die neuesten Fortschritte im Bereich des Niedrigenergiebaus, der Baubiologie und der Innenraumbelastung präsentieren und analysieren soll.

 

Altbausanierung

Die Stadt Esch will auch in der Altbausanierung einen Schritt nach vorne machen und schrittweise alle gemeindeeigenen Gebäulichkeiten energetisch sanieren.

 

Niedrigenergie

Bei der Erschliessung neuer Pap’s fordert die Gemeinde die Bauherren auf Niedrigenergiebauweise anzuwenden. Dies gilt ebenfalls für alle Neubauten die die Stadt Esch als eigener Bauherr errichtet.

 

myenergy infopoint

Ab dem 1.11.2011  wurde den Escher Bürgern die Möglichkeit gegeben, sich in Sachen Energie beraten zu lassen. Die Gemeindeverantwortlichen beschlossen, ab diesem Datum eine engere Zusammenarbeit mit der Energieberatungsagentur myenergy einzugehen. Hierbei geht es darum, dem Bürger eine Anlaufstelle zu schaffen, wo er eine kostenlose Grundberatung durch einen Experten vor Ort (Escher Emweltamt 4, rue de l’Eglise) erhalten kann. Diese gratis Grundberatung erfolgt durch einen Fachmann von myenergy und bietet ausführliche Informationen zu folgenden Themen:

·         Wie kann ich Energie sparen?

·         Welche erneuerbaren Energiequellen kann ich in meiner Gemeinde nutzen?

·         Mit welchen finanziellen Unterstützungen kann ich rechnen?

·         Energiefragen beim Neubau, Niedrigenergie- oder Passivhaus?

·         Altbausanierung, was macht Sinn, wie soll ich vorgehen?

 

Subventionierung von energieeffizienten Haushaltsgeräten.

Energie ist ein kostbares Gut- teuer und zunehmend knapper, daher ist es ratsam, sparsam damit umzugehen. Der Stromverbrauch von energieeffizienten Haushaltsgeräten hat sich im Laufe der letzten Jahre deutlich reduziert, ebenfalls bieten Neugeräte eine Menge von Extras an, welche das Kühlen, Gefrieren, Waschen oder Trocknen besser und angenehmer machen. Es lohnt sich also doppelt, ein ineffizientes Altgerät auszutauschen. Die Gemeinde Esch hat es sich seit 2007 zum Ziel gemacht, energiesparende  Neugeräte zu subventionieren. Im Jahre 2012 werden folgende Geräte je nach Energiesparfaktor subventioniert.

Kühlschrank:                                      A+++     70 €

                                                                A++        40 €

Tiefkühler:                                          A+++     70 €

                                                                A++        40 €

Kühlgefriergerät :                            A+++     70 €

                                                                A++        40 €

Geschirrspülgerät:                           A+++     70 €

                                                                A++        40 €

Waschmaschine:                              A+++     70 €

                                                                A++        40 €

 

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :