OUR ARCHIVE

Home Category : Presse
CAIC22 in Hesperingen vom 28.-30. September: Lokale Potenziale freisetzen – globale Transformation vorantreiben

Unsere StĂ€dte und Gemeinden stecken voller Potenzial. Von zivilgesellschaftlichen Organisationen und lokalen Unternehmen bis hin zu engagierten Einzelpersonen und jungen Aktivist*innen – die lokale Entschlossenheit fĂŒr eine gerechte und grĂŒne Transformation sollte nicht unterschĂ€tzt werden. Doch wie können Kommunen diese Energie und vorhandenen Ideen nutzen, um Klimagerechtigkeit zu stĂ€rken und die Auswirkungen der globalen Erhitzung abzufedern? Dies ist das Thema der internationalen Jahreskonferenz 2022 des Klima-BĂŒndnis!

Offener Brief an die luxemburgischen EU-Abgeordneten: Kein grĂŒnes Finanz-Label fĂŒr Atom & Gas – Etikettenschwindel mit der Parlaments-Abstimmung Anfang Juli stoppen!

Nationalen Aktiounskomitee gĂ©int Atomkraaft: Die Aufnahme der Atomkraft als nachhaltige Energiequelle in die EU-Taxonomie wĂ€re ein herber RĂŒckschlag fĂŒr eine möglichst schnelle, kostengĂŒnstige und ökologisch nachhaltige Energiewende. Wir bitten Sie deshalb, in Bezug auf die anstehende Plenarabstimmung, nicht nur selbst mit ‚Nein‘ zu stimmen, sondern auch in den eigenen politischen Fraktionen Überzeugungsarbeit zu leisten und ein EU-Atom-Greenwashing zu verhindern!

Ökologische Aufwertung der ZAE Weiergewan in Contern

Zusammen mit der Biologischen Station SIAS hat die Gemeinde Contern mehrere Maßnahmen zur Förderung der BiodiversitĂ€t im Gewerbegebiet Weiergewan umgesetzt. Hierzu gehören unter anderem die naturnahe und bestĂ€uberfreundliche Gestaltung der Kreisverkehre, die Anpassung der Pflege öffentlicher GrĂŒnflĂ€chen im Gewerbegebiet sowie ein Projekt der Biologischen Station SIAS, welches auf Basis verschiedener ökologischer Bausteine die Unternehmen bei der naturnahen Umgestaltung ihrer BetriebsgelĂ€nde unterstĂŒtzen soll.

KlimaPakt-Dag Juni 2022

Am Kader vun den PrĂ€sentatiounen vun den Partneren am KlimaPakt huet d'Klima-BĂŒndnis LĂ«tzebuerg dovun profiteiert, fir dĂ©i Ă©ischt Versioun vum KlimaPaktCheck virzestellen an op d’CO2-Bilanzeierung am Kader vum Klimapakt an Ecospeed Region opmierksam ze maachen. Natierlech goufen och dĂ«s KĂ©ier ness am Kader vum KlimaPakt-Dag eng Reih Gemengen, an dorĂ«nner och 4 Klima-BĂŒndnis Gemengen zertifizeiert: Luerentzweiler, Diddeleng, Suessem a Scheffleng.

Klima-BĂŒndnis LĂ«tzebuerg fordert luxemburgische Regierung auf, Gutachten des Internationalen Gerichtshofes zu globaler Klimagerechtigkeit bei der UN-Vollversammlung zu unterstĂŒtzen

Um die derzeit völlig unzureichenden Maßnahmen der Staatengemeinschaft gegen den Klimawandel voranzubringen, hat die Regierung des sĂŒdpazifischen Staates Vanuatu ihre Absicht angekĂŒndigt, ein Gutachten des Internationalen Gerichtshofs (IGH) zu Klimawandel und Menschenrechten einzuholen. Luxemburg sollte dies unbedingt unterstĂŒtzen!

Zu gefĂ€hrlich, zu teuer und zu langsam verfĂŒgbar – Atomkraft ist keine Lösung fĂŒr die Klimakrise

Die Luxemburger Regierung muss sich weiterhin vehement gegen die Aufnahme der Atomenergie in die EU-Taxonomie wehren!* In Europa und darĂŒber hinaus wird aktuell, aufgrund der Klimakrise, seitens der Atomlobby und der mit ihr verbandelten Politiker wieder verstĂ€rkt versucht, die Atomkraft als wichtigen Bestandteil eines nachhaltigen Energiemixes zu promoten. Einige pro-Atom Staaten in der EU, allen […]

25 Joer Klima-BĂŒndnis: fannt eis erem an den Bus- an TramshĂ©isecher!

D’Klima-BĂŒndnis LĂ«tzebuerg feiert 25 Joer. Dofir hu mer 5 vun eise Sujets’en, dĂ©i eis an eisem GemengerĂ©seau Ă«mmer nees beschĂ€ftegen, als Plakater designed, dĂ©i elo a villen Bus- an TramshĂ©isecher ze gesi sinn. Dat sinn z.B. dĂ©i regional Produktioun vu Liewensmettel, d’Ennerstetzung vun indigenen Populatiounen am Reebesch, d’Erneierbar Energien oder d’SensibilisĂ©ierungsaarbecht fir Jonker an Erwuessener. […]

Mehr als 350.000 Kinder setzen Zeichen fĂŒr den Klimaschutz mit der Klima-BĂŒndnis-Kampagne Kindermeilen

Glasgow, 8. November 2021. Eine Delegation des Klima-BĂŒndnis hat heute im Rahmen der UN-Klimakonferenz in Glasgow offiziell die Ergebnisse der Kindermeilen-Kampagne an Patricia Espinosa, Chefin des UN-Klimasekretariats, ĂŒbergeben. Aufgrund der Verschiebung der COP26 auf 2021  wurden in diesem Jahr die gesammelten Kindermeilen von 2020 und 2021 zusammen ĂŒberreicht.