Über 1.800 Städte und Gemeinden setzen Zeichen für mehr Klimaschutz

Klima-Bündnis-Mitglieder verabschieden zukunftsweisende Charta. Von Klimaneutralität über 100 % regenerative Energien bis hin zur Einführung eines CO2-Preises – mit der Charta gibt das Netzwerk seinen Mitgliedern konkrete Empfehlungen an die Hand, um eine nachhaltige und gerechte Transformation vor Ort voranzutreiben.  

Mamer fördert den Trinkwasser-Konsum

Um den Konsum von Leitungswasser als Trinkwasser zu fördern, hat die Gemeinde Mamer beschlossen, insgesamt 18 Trinkwassersäulen an denen sich jeder kostenlos bedienen kann in öffentlichen Gebäuden zu installieren. Zusätzlich dazu wurden rund 1.000 Edelstahl-Trinkflaschen an alle Schüler, sowie das Lehr- und Gemeindepersonal verteilt.

The Conscious City Walk goes Esch-sur-Alzette

Esch-sur-Alzette ist eine Stadt im Wandel mit vielen neuen dynamischen Ideen und einer sehr aktiven Transitionsbewegung. Benu Village ist in diesem Jahr mit dem Climate Star des Klima-Bündnis  ausgezeichnet worden. Deshalb bietet sich diese Stadt an, um Sie mit auf eine Reise zu inspirierenden, nachhaltigen, gesunden und lokalen Initiativen zu nehmen.

Nei Photovoltaik-Anlag op der Maison-relais “An der Dällt” zu Minsbech

Ënn Mäerz konnt fir d‘regional Energiekooperativ EnerCoop Syrdall hir 5. PV-Anlag – di 2. um Gebitt vun der Gemeng Schëtter – fäerdeg gestallt ginn. Et handelt sech dobäi ëm eng Anlag op dem Dach vun der Maison-Relais zu Minsbech mat enger Leeschtung vun 29,82 kWp, déi sech aus 89 PV-Modullen a méi Wiesselriichter zesummesetzt.  

Die Stadt Ettelbrück kündigt den Zigarettenstummel den Kampf an

Im Juni 2021 ist in der Stadt Ettelbrück das Projekt „Zéro Mégot“ angelaufen, welches in Zusammenarbeit mit der Firma Shime entstanden ist und die Bürger und Besucher der Gemeinde über das richtige Entsorgen von Zigarettenstummel zu sensibilisieren. Geschieht dies nämlich nicht, kann ein Zigarettenstummel, welcher circa 2.500 Schafstoffe enthält, bis zu 500 Liter Wasser verunreinigen. […]

Wieviel Ackerfläche braucht ein Hamburger mit Pommes Frites?

Im neuen Projekt „Flächenbuffet“ geben Schifflinger Schüler und Jugendliche  dazu Antworten. Unter der Leitung des Klima-Bündnis und unterstützt vom SUDD und der Umweltkommission von Schifflingen werden zurzeit in Zusammenarbeit mit Co-Labor und IBLA an zwei Standorten  - Hochbeete beim Jugendhaus und Albert-Wingert-Schule - sogenannte „Flächenbuffets“ angelegt: In verschiedenen Hochbeeten wachsen z. Z. die erforderlichen „Zutaten“, die zur Realisierung eines ausgewählten Menüs benötigt werden.

Replay: Vum Recycling- zum Ressourcen-Zenter: D’Ëmgestaltung vun de Container-Parken hin zu méi “ReUse, Repair, Share”

Ziel der Veranstaltung: im Rahmen der neuen Abfallgesetzgebung sollen aus Recycling-Zentren Ressourcen-Zentren werden. Welche Überlegungen hierzu gibt es? Welche Prioritäten stehen im Fokus? .... Den Anfang machte Paul Rasqué – Conseiller  im Umweltministerium –  indem er die Eckpunkte der “Strategie Null Ofall” sowie der Kreislaufwirtschaftsstrategie des Ministeriums vorstellte. Wie genau zukünftige Ressourcen-Zentren organisiert werden sollen ist jedoch noch unklar.

Einschreibung für unseren Newsletter

Die Mitgliedsgemeinden des KB Lëtzebuerg

KB Lëtzebuerg unterstützt

KB Lëtzebuerg unterstützt