CAIC22 in Hesperingen vom 28.-30. September: Lokale Potenziale freisetzen – globale Transformation vorantreiben

Unsere Städte und Gemeinden stecken voller Potenzial. Von zivilgesellschaftlichen Organisationen und lokalen Unternehmen bis hin zu engagierten Einzelpersonen und jungen Aktivist*innen – die lokale Entschlossenheit für eine gerechte und grüne Transformation sollte nicht unterschätzt werden. Doch wie können Kommunen diese Energie und vorhandenen Ideen nutzen, um Klimagerechtigkeit zu stärken und die Auswirkungen der globalen Erhitzung abzufedern? Dies ist das Thema der internationalen Jahreskonferenz 2022 des Klima-Bündnis!

Formatioun Protection du sol = Protection du climat

Och dëst Joer offréiert d’Klima-Bündnis Lëtzebuerg, an enker Zesummenaarbecht mam CELL, eng Formatioun Protection du sol = Protection du climat fir Awunner aus de KB-Gemengen, déi an engem jardin communautaire engagéiert sinn. Dës Cours'en, déi parallel op LU an FR laafen, verdeelen sech op 4 Deeg am Hierscht.

Offener Brief an die luxemburgischen EU-Abgeordneten: Kein grünes Finanz-Label für Atom & Gas – Etikettenschwindel mit der Parlaments-Abstimmung Anfang Juli stoppen!

Nationalen Aktiounskomitee géint Atomkraaft: Die Aufnahme der Atomkraft als nachhaltige Energiequelle in die EU-Taxonomie wäre ein herber Rückschlag für eine möglichst schnelle, kostengünstige und ökologisch nachhaltige Energiewende. Wir bitten Sie deshalb, in Bezug auf die anstehende Plenarabstimmung, nicht nur selbst mit ‚Nein‘ zu stimmen, sondern auch in den eigenen politischen Fraktionen Überzeugungsarbeit zu leisten und ein EU-Atom-Greenwashing zu verhindern!

Finanzielle Unterstützung durch KBL für klimabedingte Schäden

Anteile der seit  2020 bestehenden Soforthilfe des Klima-Bündnis wurden in 2020 und 2021 gleich an mehrere Organisationen im Globalen Süden ausbezahlt, um eine direkte Versorgung der betroffenen Bevölkerung nach klimabedingten Naturkatastrophen wie dem Hurrikan Iota und dem Taifun Rai (Odette) zu gewährleisten

Ökologische Aufwertung der ZAE Weiergewan in Contern

Zusammen mit der Biologischen Station SIAS hat die Gemeinde Contern mehrere Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität im Gewerbegebiet Weiergewan umgesetzt. Hierzu gehören unter anderem die naturnahe und bestäuberfreundliche Gestaltung der Kreisverkehre, die Anpassung der Pflege öffentlicher Grünflächen im Gewerbegebiet sowie ein Projekt der Biologischen Station SIAS, welches auf Basis verschiedener ökologischer Bausteine die Unternehmen bei der naturnahen Umgestaltung ihrer Betriebsgelände unterstützen soll.

Subside-Broschüre fir d’Gemeng Nidderaanwen

Fir d‘ Bierger op déi sëlleg kommunal Subventiounen opmierksam ze maachen, huet d’ Gemeng Nidderaanwen eng Broschür rausginn an där sämtlech kommunal Subsiden an déi respektiv staatlech Subsiden opgelëscht an erkläert sinn.

2. Repair Café vun de SIAS-Gemengen

De Samschdeg den 18.6 huet den zweete Repair Café vun de SIAS-Gemengen zu Nidderaanwen statt fonnt. Am Centre „A Schommesch“ zu Ueweraanwen hunn eng sëlleg Hobbyhandwierker gehollef fir déi verschiddenst Géigestänn ze flécken. Niewent deene Läit, déi mat kapotte Géigestänn komm sinn, sinn och vill Läit komm gewiescht fir sech zum Repair Café ze informéieren.

KlimaPakt-Dag Juni 2022

Am Kader vun den Präsentatiounen vun den Partneren am KlimaPakt huet d'Klima-Bündnis Lëtzebuerg dovun profiteiert, fir déi éischt Versioun vum KlimaPaktCheck virzestellen an op d’CO2-Bilanzeierung am Kader vum Klimapakt an Ecospeed Region opmierksam ze maachen. Natierlech goufen och dës Kéier ness am Kader vum KlimaPakt-Dag eng Reih Gemengen, an dorënner och 4 Klima-Bündnis Gemengen zertifizeiert: Luerentzweiler, Diddeleng, Suessem a Scheffleng.

Einschreibung für unseren Newsletter

Die Mitgliedsgemeinden des KB Lëtzebuerg

KB Lëtzebuerg unterstützt

KB Lëtzebuerg unterstützt