News

News

Home News
Energiekooperative im Syretal gegründet

Im März 2019 gründeten 16 engagierte BürgerINNEN aus den 4 SIAS-Gemeinden Contern, Niederanven, Sandweiler und Schüttringen eine interkommunale Kooperative mit dem Namen „EnerCoop Syrdall“. Ziele dieser Kooperative sind u.a. die Produktion und Verteilung von erneuerbaren Energien, die Förderung der Energiewende und die Bekämpfung der Energiearmut. Die ersten, konkreten Projekte im Bereich der Photovoltaik sind schon in der Planung und sollen, in enger Abstimmung mit den Verantwortlichen der 4 Gemeinden, noch 2019 realisiert werden.

#mertzig4all // #Gemeinwohl // #GWÖ // #Leader // Klimabündnis // Klimapakt

Nodeems de Mäerzeger Gemengerot den 1. Februar 2019 gring Luucht ginn huet fir de Projet „mertzig4all“, hunn de Beroder Gregor Waltersdorfer an de Buergermeeschter Mike Poiré am LEADER-Grupp Atert-Wark den 4. Februar 2019 weider Erklärungen ginn, mam Zil ee favorablen Avis ze kréien op Basis vun der Projektbewertungsmatrix vum LEADER. De Projet gouf ugeholl. D’Gemeng Mäerzeg seet dem LEADER-Grupp villmools Merci fir d’Vertrauen an den Appui! Mir presentéieren iech hei déi wichtegst Extraiten aus dem „Projektsteckbrief“:

Neue Einkaufsliste für nachhaltiges Schul- und Büromaterial

Die Initiative "Clever akafen" der SuperDrecksKëscht (SDK) hat ihre Positivliste für nachhaltiges Büro- und Schulmaterial aktualisiert. Also, bevor Sie Papier, Notizblöcke, Stifte oder Post-it's bestellen, werfen Sie doch einen Blick hier unten rein - der Umwelt zuliebe!

Fréijoersbotz Mamer: eine halbe Tonne Müll in nur vier Stunden

Vielleicht ist es nur ein Tropfen auf den heißen Stein, trotzdem ist die „Fréijoersbotz“ organisiert von der Energie- und Umweltkommission der Gemeinde Mamer, nicht nur fester Bestandteil der kommunalen Aktivitäten, sondern auch eine Art Aufschrei gegen das latent undisziplinierte Verhalten mancher Mitbürger. Denn obwohl mittlerweile jedes Kind weiß, dass man seinen Müll nicht einfach so in die Natur schmeißen soll, scheint dies viele Leute nur wenig zu kümmern.

Kopstal und das Projekt «  Liewensgärtchen »

Das Projekt "Liewensgäertchen" dient der Beobachtung, dem Wachsen, Spielen, Handeln, Schaffen, Herstellen, Anfassen, Verkosten, Kommunizieren, Helfen, Lernen über die Natur, sowie der Entwicklung von Respekt gegenüber unserer Umwelt. Der Garten wird alsdann zum pädagogischen Werkzeug für Bildungspotenziale. Er ist eine perfekte Unterstützung um das Entdecken und Experimentieren zu fördern.

Grouss Botz 2019 – Contern

D’Gemeng Conter huet dëst Joer mam Léierpersonal, der Jugend- an der Emweltkommissioun d’grouss Botz eng éischte Kéier zesumme mat all hire Schoulkanner organiséiert. Mueres hu sech déi fräiwëlleg Bierger, d’Kanner an d’Gemengepersonal, no enger klenger Stäerkung, op de Wee gemaach. An all Duerf ware verschidde Gruppen ënnerwee.

Aktion „Grouss Botz“ in der Gemeinde Lorentzweiler

Zwei Wochen vor den Osterferien hatte die Gemeinde Lorentzweiler wieder zu ihrer traditionellen Aktion „Grouss Botz“ aufgerufen. Neben dem nützlichen Zweck der Säuberung von Wald und Flur ist diese Aktion aber auch pädagogisch wertvoll. Da immer viele Kinder teilnehmen, lernen diese von klein auf keinen Schmutz in der Natur zu entsorgen.

Energie [light]: Workshop „Kommunikation beim Thema Energiesparen – Wie sage ich es meinen Kollegen?“

Der Workshop begann mit einer Vorstellungsrunde, bei der sich jeder Teilnehmer mit einem konkreten Beispiel zu einer gelungenen / weniger gelungenen Kommunikationssituation in seiner Gemeinde vorstellen konnte. Dabei wurde herausgearbeitet, in welcher Rolle die Teilnehmer sich jeweils sehen, wenn sie ihren Kollegen die Projektideen von “Energie [light]” nahebringen möchten.