„Klima, Kanu, Quetschekraut“ für Escher Schulklassen

Home News Beiträge „Klima, Kanu, Quetschekraut“ für Escher Schulklassen
„Klima, Kanu, Quetschekraut“ für Escher Schulklassen

„Klima, Kanu, Quetschekraut“ für Escher Schulklassen

Klima-Bündnis Lëtzebuerg Esch/Alzette 17 März 2009

Eine Initiative der Escher Waldschoul, der ASTM, in Zusammenarbeit mit dem Service Ecologique der Stadt Esch-Alzette und des Centre d’Accueil Ellergronn.
 
„Klima, Kanu, Quetschekraut“ ist eine interaktive Erlebnisausstellung, die vom Klimabündnis Luxemburg speziell auf Grundschulklassen in Luxemburg zugeschnitten wurde. Sie tourt seit 2003 durch die verschiedenen Mitgliedsgemeinden des Klimabündnis.

Die Ausstellung besteht aus zwei Teilen: einem Klima- und einem Regenwaldteil. Im Klimateil lernen die Kinder die verschiedenen Klimazonen der Erde und die Bedeutung von Kohlendioxid kennen, und sie erleben hautnah die Auswirkungen der vom Menschen produzierten Treibhausgase.
Im zweiten Teil der Ausstellung begeben die Kinder sich in den südamerikanischen Amazonasregenwald. Sie tauschen sich gemeinsam über die Flora und Fauna des Regenwaldes aus. Anhand von Originalgegenständen erfahren die Kinder, wie die indigene Bevölkerung in Amazonien lebt.
Vom 13. bis 30. Januar 2009 konnten insgesamt 16 Escher Schulklassen (3. bis 6. Schuljahr) bei KKQ mitmachen. Das Centre d’Accueil Ellergronn bot einen idealen Rahmen für diese lebendige Ausstellung. Kristy Schank und Pierrette Kemp-Klein vom Klimabündnis sowie Claude Grégoire, Lehrer für Umwelterziehung in der Escher Waldschule, führten durch die Ausstellung.

Ein (ganz neuer) pädagogischer Koffer zum Thema Regenwald, vom CITIM zusammengestellt (Zielgruppe: 1. bis 6. Schuljahr), stand den Escher Schulklassen während des Monats Januar zur Verfügung. Vier Klassen haben von diesem Angebot Gebrauch gemacht.

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :