Gemeinde Petingen organisiert Plogging

Home News Beiträge Gemeinde Petingen organisiert Plogging
Gemeinde Petingen organisiert Plogging

Gemeinde Petingen organisiert Plogging

Arendt Patrick, Gemeinderat und Präsident der Umweltkommission Klima-Bündnis Lëtzebuerg 2012 7 Juli 2020

Am 1.03.2020 kam es zur ersten Aktion des sogenannten Ploggings in der Ortschaft Rodange. Diese Aktion wurde von der Umweltkommission ins Leben gerufen und mit tatkräftiger Unterstützung des RBUAP ( Red Boys Differdange Union Athlétique Petange ) in die Tat umgesetzt. Plogging ist eine Sportart ursprünglich aus dem Norden Europas stammend, wo man sich trifft, um zusammen einem Hobby nachzugehen, dem Joggen und dabei Müll einzusammeln, den man links und rechts der Strecke findet.

In Petingen hat man große Ziele – man will dieses gemeinschaftliche Treffen ausbauen, und jeden ersten Sonntag im Monat eine andere Strecke laufen, damit man nach und nach neue Freunde gewinnt, zusammen das Hobby „Laufen“ ausüben und die Gemeinde besser kennen lernen kann. Diese besteht aus 3 Ortschaften (Rodange, Lamadelaine, Petange), welche auf diese Weise des Unrats entledigt werden. Die erste Strecke von ungefähr 5 km verlief vom Parking Doihl zum Fonds de Gras und über den Centier des poètes zurück zum Titelberg, nach welcher wir wieder in Rodange bei der « Piko » ankamen.

Eine 15-köpfige Gruppe kam zum ersten Event zusammen und es wurde fleißig eingesammelt. Besonders im Fonds de Gras fand man abseits der „normalen“ Wanderwege besonders viel Unrat. Diese Erfahrung gibt einem in Zeiten des Klimawandels viel zu denken, doch man sollte gerade durch solche Aktionen dem Missstand ein Gesicht geben und versuchen, die Welt ein bisschen besser zu gestalten.

 

 

 

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :