„Ihr seid meine Klimahelden!“

Home News Beiträge „Ihr seid meine Klimahelden!“
„Ihr seid meine Klimahelden!“

„Ihr seid meine Klimahelden!“

Klima-Bündnis Lëtzebuerg Photos copyright AC Sanem Aus der Praxis 15 Oktober 2016

„Ihr seid meine Klimahelden!“- mit diesen Worten bedankte sich Umweltministerin Carole Dieschbourg bei den 42 neuen, jungen Klimabotschaftern, die am 15. Oktober im Artikuss in Zolwer stolz ihre Diplome aus den Händen der Schirmherrin, Ihrer Königlichen Hoheit Erbgroßherzogin Stéphanie, entgegennahmen. Im Rahmen der Umweltwochen Sanem hatte die Gemeinde gemeinsam mit dem Klima-Bündnis und der Initiative Plant-for-the-Planet 8- bis 14-jährige Kinder und Jugendliche aus ganz Luxemburg zu der Klimaakademie eingeladen, wo sich die Kinder mit den Ursachen und Folgen des Klimawandels beschäftigten und mit Gleichaltrigen engagiert diskutiert haben, was jeder Einzelne dagegen tun kann.

Photos Copyright AC Sanem.

Dass dies aber nicht nur bei der Theorie blieb, haben die neuen Botschafter für Klimagerechtigkeit noch am selben Tag eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Gemeinsam mit der Schirmherrin, Umweltministerin Carole Dieschbourg, dem Schöffenrat der Gemeinde Sanem und Claude Meisch, Minister für Bildung, Kinder und Jugend pflanzten die Kinder und Jugendlichen am Nachmittag 85 Obstbäume entlang eines neuen Spazierwegs in der Gemeinde Sanem, wobei sie tatkräftige Unterstützung von den kleinen „Feldmais“, Pfadfindern aus Ehleringen,  erhielten.

Nach der Vorstellung der ersten konkreten Planungen für eigene Klimaschutzprojekte, die die Kinder in ihren Klassen und Vereinen in den nächsten Monaten umsetzen möchten, warben Ministerin Dieschbourg und Minister Meisch bei der Abschlussveranstaltung im Artikuss dafür, dass die Kinder für diese große Aufgabe die Unterstützung der Erwachsenen nicht nur bräuchten, sondern mehr als verdient hätten, um eine lebenswerte Zukunft gestalten zu können. Bürgermeister Georges Engel zeigte sich nicht nur von dem Interesse und den Ideen der Kinder und Jugendlichen beeindruckt, sondern sprach vor allem den jungen Plant-for-the-Planet-Botschaftern Luca und David und den Moderatoren Tamara, Nathalie und Louis seine Anerkennung für ihr ehrenamliches Engagment aus. Paul Polfer, Koordinator des Klima-Bündnis Lëtzebuerg, verwies insbesondere auf die Bedeutung der lokalen Verankerung globaler Klimaschutzziele und forderte im Sinne der Nachhaltigkeit von allen Akteuren Einsatz dafür, die ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Dimensionen bestmöglich zu verbinden, so wie es „Eis Epicérie“ vormacht.

 

Plant-for-the-Planet

Ihren Ursprung hat die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet in einem Klassenreferat des damals 9-jährigen deutschen Schülers Felix Finkbeiner im Januar 2007.
Felix entwarf am Ende des Referats die Vision, die Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen, um auf diese Weise einen CO2-Ausgleich zu schaffen. In den darauf folgenden Jahren entwickelte sich Plant-for-the-Planet zu einer weltweiten Bewegung: Heute setzen sich in mehr als 100 Ländern über 100.000 Kinder für eine Gesamtreduktion der CO2-Emissionen und für Klimagerechtigkeit im Sinne einer gerechten Verteilung der Emissionsrechte auf alle Menschen ein. Bis 2020 wollen die Kinder in etwa 20.000 Akademien weltweit eine Million „Botschafter für Klimagerechtigkeit“ ausbilden.

Selbst aktiv werden die Kinder, indem sie Bäume pflanzen: Weltweit wurden zusammen mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) schon über 14 Milliarden Bäume gepflanzt, jeder einzelne davon als Symbol für Klimagerechtigkeit. 

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :