News

News

Home News
Resolution: Klima-Bündnis Lëtzebuerg fordert kohärentes Engagement von Staat und Gemeinden für Klimaschutz und Menschenrechte!

Im Hinblick auf die Gemeindewahlen vom 8. Oktober 2017 möchten die Mitglieder des Klima-Bündnis Lëtzebuerg nochmals auf die wichtige Rolle der Gemeinden zur Erfüllung der nationalen und europäischen Klimaschutzziele hinweisen. Der ganzheitliche Handlungs-Ansatz „Global denken – Lokal handeln“ ist angesichts der zunehmenden nationalistischen Tendenzen richtiger und wichtiger denn je.

Filmvorführung : « DEMAIN »

Die 5 Gemeinden der « Convention Uelzechtdall » (d.h. Lorentzweiler, Lintgen, Mersch, Steinsel und Walferdingen), hatten zusammen mit dem « Centre for Ecological Learning Luxembourg » (CELL) und dem Nachhaltigkeitsministerium die Einwohner des Alzettetals in das Kulturzentrum in Lorentzweiler eingeladen.

Bettemburg: Jede Menge frische Ideen

Der „Beetebuerger Maart“ präsentiert sich mit einem neuen Konzept. Er findet nun jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat statt. Von 15 bis 19 Uhr entfaltet sich auf dem Kirchplatz ein kleines Reich der Genüsse. Dabei im Zentrum: Regionale, biologisch angebaute sowie fair gehandelte Produkte.

Kommunale CO2-Bilanzierung im Rahmen des Klimapakts

Die Arbeit an den kommunalen CO2-Bilanzen ist seit Jahresbeginn gut vorangekommen. Für jede der 104 Klimapakt-Gemeinden konnten nun erste Bilanzen berechnet werden. Diese beruhen einerseits auf nationalen Kennzahlen und Durchschnittswerten (Energieverbrauch pro Einwohner; Energieverbrauch pro Arbeitsplatz...). Andererseits fließen Einwohner- und Beschäftigtenzahlen pro Gemeinde bzw. pro Wirtschaftszweig ein.

Aktion „Grouss Botz“ in der Gemeinde Lorentzweiler

Am vergangenen Samstag hatte die Gemeinde Lorentzweiler wieder zu ihrer traditionellen Aktion „Grouss Botz“ aufgerufen. Neben dem nützlichen Zweck der Säuberung von Wald und Flur ist diese Aktion auch pädagogisch wertvoll, da besonders viele Kinder und Jugendliche teilnahmen.

Hesper: Mam Emil op den Natur- an Emweltdag

In den Hallen des Gartenzentrums und im Oekocenter in Itzig, dem Oekodreieck der Gemeinde Hesperingen, fand der Natur- und Umwelttag „Emil“ statt. Emil steht für: Emwelt, Mobilitéit, Interaktiv und Lokal. Unter diesen Vorzeichen war der Tag mit vielen verschiedenen Ereignissen gefüllt.

Ein Sprachrohr für Kommunen

Als weltweit grösstes kommunales Netzwerk zu Klimaschutz und für eine Partnerschaft mit dem Süden legt das Klima-Bündnis viel Wert auf Austausch und Zusammenarbeit. Jedes Jahr versammeln sich die Vertreter der Mitgliedsgemeinden, auch um zu erfahren welche Entwicklungen es bei den Partnern im Süden gibt.