„ACT NOW ! Global verstehen, lokal agieren“ – 7. Ausgabe des Festivals Cinéma du Sud – Das Klima-Bündnis lädt ein!

Home News Beiträge „ACT NOW ! Global verstehen, lokal agieren“ – 7. Ausgabe des Festivals Cinéma du Sud – Das Klima-Bündnis lädt ein!
„ACT NOW ! Global verstehen, lokal agieren“ –  7. Ausgabe des Festivals Cinéma du Sud – Das Klima-Bündnis lädt ein!

„ACT NOW ! Global verstehen, lokal agieren“ – 7. Ausgabe des Festivals Cinéma du Sud – Das Klima-Bündnis lädt ein!

Klima-Bündnis Lëtzebuerg/ASTM Aus der Praxis 20 Oktober 2016

Cinéma du Sud ist ein Bildungsprojekt das 2010 ins Leben gerufen wurde und von einem Konsortium von etwa 15 Luxemburgischen nicht-staatlichen Organisationen organisiert wird, um die breite Öffentlichkeit Luxemburgs über das Kino für besondere Entwicklungsthemen zu sensibilisieren. Jeder Filmabend bietet neben der Projektion des Film s eine Debatte mit sachkundigen Rednern über die spezifische Thematik des Abends.

Cinéma du Sud

Das übergreifende Thema des Festivals ändert jedes Jahr gemäß den aktuellen Geschehnissen. So lautet 2016 das Thema des Cinéma du Sud : International Year of Global Understanding (Das internationale Jahr des globalen Verständnisses). Im Vordergrund steht das Problem der Art und Weise wie wir in einer Welt leben, die immer globalisierter wird. Wie wirkt sich das auf die Natur aus? Wie können wir neue soziale und politische Bindungen aufbauen, die der weltweiten neuen Wirklichkeit entsprechen? Wir können die Welt nicht verändern ohne das globale Einwirken unserer täglichen Gesten auf unseren Planeten zu verstehen.

2016 finden die Filmprojektionen immer Mittwochs, vom 13. Oktober bis 8. Dezember, ab 18.30 Uhr im Ciné Utopia statt.

Auf dem Programm stehen Filme, die sich mit der übergreifenden Thematik der nachhaltigen Entwicklung über die Einzelthemen Konsum, Frieden, Arbeit, Erziehung, Geschlecht, biologische Vielfalt, Wasser, Ungerechtigkeit, Hunger und Klimawandel, beschäftigen.

Die Organisatoren des Festivals

Das Klima-Bündnis Lëtzebuerg ist 2016 zum ersten Mal als Co-Organisator des Cinéma du Sud dabei, dies neben Action Solidarité Tiers Monde (ASTM), Aide à l’Enfance de l’Inde, Amis du Tibet, ATTAC Luxembourg, Bridderlech Deelen, Caritas, Chrétiens pour le Sahel, Comité pour une Paix Juste au Proche Orient (CPJPO), Croix-Rouge luxembourgeoise, Fondation Follereau, Frères des Hommes, SOS Faim, SOS Villages d’Enfants Monde.

Die YES-MAN am 20 Oktober im Kino

Wir freuen uns, dass der bissige Humor der The Yes Men am Filmabend des 20.Oktober in Luxemburg Einzug hält, mit dem Film „The Yes Men are Revolting“, organisiert von KLIMA-BÜNDNIS, CARITAS und ATTAC Luxembourg.

Falsche Pressekonferenzen, Betrügereien, urkomische Scherze und Streiche: seit nunmehr 20 Jahren prangern die Yes Men schlagkräftig und äußerst humorvoll die Machenschaften und Missstände des kapitalistischen Systems an. George Bush Jr., aber auch die Welthandelsorganisation standen auf dem « Abschussplan »; Mike Bonanno und Andy Bichlbaum revoltieren sich weiter, nichts hält sie auf, um auch Umweltsünder « zur Strecke zu bringen ». Eine surrealistische Darbietung als Shell-Pressekonferenz getarnt? Genau: die Yes Men sind wieder im Einsatz ! Ein hoax der die kanadische Regierung kompromittiert und doch bei Fox News gesendet wird ? Klar: das sind sie schon wieder. Falsche Kleidung um die Klimaänderung zu überleben ? Ja, die Yes Men. Mit Komik und Engagement hinterfragt der etwas andere Dokumentarfilm auf ganz eigene Weise das Wirken der Bürger und das Agieren der Geschäftslobbys und Regierungen, die oft « unter einer Decke stecken ».

Die Yes Men sind mittlerweile Anfang Vierzig und trotz der Fragestellungen die mit diesem Alter allgemein verbunden sind, bereiten sie sich auf ihre wohl größte Herausforderung vor: den Klimawandel! Ein Film, der Hoffnung vermittelt, denn ihre Botschaft lautet: der Kampf für Veränderung hat erst begonnen!

 

Cinéma du Sud wird unterstützt von:

img13

img14

img16

img17

 

 

 

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :