OUR ARCHIVE

Home Category : Rohstoffe
Ecuador fördert Öl am Rand des unberührten Regenwalds in Yasuní

Ecuador hat begonnen Erdöl am Rand von unberührtem Regenwald zu fördern, der von zwei in freiwilliger Isolation lebenden indigenen Völkern bewohnt wird. Indigene, Regenwald-Aktivisten und viele weitere Ecuadorianer befürchten, dass die Ölförderung im Yasuní-Nationalpark zu Verschmutzung, Zerstörung der Wälder und einer Dezimierung der indigenen Bevölkerung führen wird. Die luxemburgischen Klima-Bündnis-Gemeinden unterstützen seit mehr als 10 Jahren Projekte im Amazonasgebiet Ecuadors.

Luxemburg soll endlich die ILO-Konvention 169 ratifizieren

Klima-Bündnis Lëtzebuerg, ASTM, Bridderlech Deelen und Caritas Luxembourg fordern die luxemburgische Regierung auf, während ihrer EU-Präsidentschaft ein starkes Signal setzen und gemäß der Motion der Chambre vom 12.6.2012 endlich die ILO-Konvention 169 zu ratifizieren.

« Das Mädchen vom Amazonas“ – Lesungen mit Catherina Rust

Die Umweltkommission der Stadt Ettelbrück lädt zusammen mit dem Klima-Bündnis Lëtzebuerg und der Ettelbrécker Bibliothéik a.s.b.l. ein zu einer Lesung und Diskussion mit Catherina Rust: „Das Mädchen vom Amazonas“. Am Dienstag, 27. Januar 2015 um 19 Uhr 30 in der Ettelbrécker Bibliothéik. Neben dieser Lesung für Erwachsene wird Catherina Rust Lesungen für Schüler/innen in Strassen, Düdelingen und Ettelbrück anbieten.

Virtrag iwwert de Pérou

Virtrag iwwert de Pérou

5 September 2014

Die Umweltkommission der Gemeinde Weiler-la-Tour und das Klima-Bündnis Lëtzebuerg laden zu einem Vortragsabend über die dunkle Seite des Rohstoffbooms in Peru ein. Dabei werden die beiden luxemburgischen Gemeindevertreter Gérard Schoos und Christian Mohr von ihrer Studienreise mit dem Klima-Bündnis nach Peru berichten und David Velazco, Direktor der peruanischen Menschenrechtsorganisation FEDEPAZ, wird die Problematik der zunehmenden Kriminalisierung der Bergbaukonflikte erläutern.

Klima-Bündnis-Studienreise nach Peru

Im Rahmen des EU-Projektes „From Overconsumption to Solidarity“ besuchte eine internationale Delegation mit Teilnehmern aus neun Ländern vom 14.-25. Juni 2014 Peru, darunter zwei Vertreter luxemburgischer Klima-Bündnis-Gemeinden. Diese konnten sich im Andenhochland und im Amazonastiefland mit eigenen Augen ein Bild von den Folgen unseres Rohstoffkonsums machen.

Kampagne zu Landgrabbing

Kampagne zu Landgrabbing

26 November 2013

Im Rahmen der Informationskampagne der ASTM zum Thema Landgrabbing ist zurzeit die Ausstellung „Das Land, das wir uns nehmen. Der Griff nach tropischem Regenwald und Ackerboden“ des Klima-Bündnis Lëtzebuerg aus dem EU-Projekt „From overconsumption to solidarity“ zu sehen.

Video: Gréissten Emweltskandal an der Geschicht

Ein Beitrag von RTL Télé Lëtzebuerg über die Umweltkatastrophe im Osten Ecuadors und über die Arbeit der ASTM-Partnerorganisation "Frente de la Defensa de la Amazonia", die durch Gemeinden des Klima-Bündnis Lëtzebuerg unterstützt wird.