Die Nord-Süd-Koordination startet neues EU-Projekt zu UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung

Home News Beiträge Die Nord-Süd-Koordination startet neues EU-Projekt zu UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung
Die Nord-Süd-Koordination startet neues EU-Projekt zu UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung

Die Nord-Süd-Koordination startet neues EU-Projekt zu UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung

Klima-Bündnis Lëtzebuerg Aus der Praxis 27 Februar 2018

Am 8. und 9. Februar kamen in Frankfurt am Main die Partner für das neue gemeinsame EU-Projekt „Change the Power – (em)power to change“ zum ersten Mal zusammen. Das Projekt vereint 21 Partnerorganisationen aus 11 Ländern, darunter einzelne Klimabündnisstädte, Städteverbünde wie auch NGOs. Das Projekt setzt sich zum Ziel, die 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs) auf lokaler Ebene zu verbreiten und zu fördern. Dazu werden über den Projektzeitraum von drei Jahren eine Reihe von Aktivitäten organisiert wie etwa Ausstellungen, Filmvorführungen, Theaterprojekte oder Sensibilisierungskampagnen. Die Nord-Süd-Koordination plant für dieses Jahr unter anderem eine Neuauflage der Kampagne „E gutt Liewen ass einfach“, ein Up-date der existierenden Klima-, Land- und Ressourcen-Expos und Filmabende rund um einen neuen Dokumentarfilm über den umstrittenen Belo Monte-Staudamm in Brasilien.

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :