„Energie[light] reloaded“ in den Schulen

Home News Beiträge „Energie[light] reloaded“ in den Schulen
„Energie[light] reloaded“ in den Schulen

„Energie[light] reloaded“ in den Schulen

Luc Friedrich - A.C. Mersch Aus der Praxis 3 Juli 2018

Bereits 2009 entstand die Vorläuferaktion Energie[light] des heutigen Projektes. 2017 kam dann die Idee auf dieses Projekt wieder aufleben zu lassen.

Das Thema Energie ist heute aktueller denn je und die Welt stellt sich die Frage: Wie bekommen wir unser Energieproblem gelöst?

Die Einführung des Klimapakts ist in Luxemburg ein großer Erfolg und mittlerweile haben alle Gemeinden des Landes dieses Abkommen mit dem Staat zur Lösung des Energieproblems unterzeichnet. Durch technische Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz oder durch erneuerbare Energien sind heute mit den nötigen Finanzmitteln recht hohe Energieeinsparungen möglich. Beim Thema verantwortungsvollen Nutzerverhalten bleibt jedoch noch viel Luft nach oben. Dies liegt nicht am schlechten Willen der Nutzer, sondern vielmehr an der Unwissenheit, oder an falschen Routinen welche sich über die Jahre eingebürgert haben.

Und genau dieser Gedanke führte uns zur Neuauflage unseres Projekts unter dem Namen: Energie[light] reloaded, organisiert von EBL und Klima-Bündnis Lëtzebuerg.

Die Gemeinde Mersch beschränkt sich mit dem Projekt jedoch nicht nur auf die Sensibilisierung der Nutzer der gemeindeeigenen Gebäude, sondern will auch die Kinder mit einbinden. Aus der Überlegung heraus sind drei Schulstunden mit den Themen Wasser, Strom und Wärme entstanden. Die Kinder sollen durch Experimente verstehen, wie die Energie hergestellt wird, warum diese Energie sinnvoll einsetzt werden soll und wie wir alle dies tun können.

Das Projekt Energie[light] reloaded in den Schulen ist in einem Cycle 1 und in zwei Cycle 3 angelaufen. Von den Kindern können die Erwachsenen Energiesparer noch viel lernen, da die Kinder begeistert und unvoreingenommen an die Thematik herangehen und so ungewöhnliche, doch sehr pragmatische Lösungsansätze für das lokale und das weltweite Energieproblem haben.

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :