Hesper: Mam Emil op den Natur- an Emweltdag

Home News Beiträge Hesper: Mam Emil op den Natur- an Emweltdag
Hesper: Mam Emil op den Natur- an Emweltdag

Hesper: Mam Emil op den Natur- an Emweltdag

Robert Leveb, Schöffe Hesperingen Aus der Praxis 18 März 2017

Hesperingen, am 18. März. In den Hallen des Gartenzentrums und im Oekocenter in Itzig, dem Oekodreieck der Gemeinde Hesperingen, fand der Natur- und Umwelttag „Emil“ statt. Emil steht für: Emwelt, Mobilitéit, Interaktiv und Lokal. Unter diesen Vorzeichen war der Tag mit vielen verschiedenen Ereignissen gefüllt. Am Vormittag begannen über 100 Freiwillige mit der „Fréijoersbotz“, die mit 30 Jahren einen runden Geburtstag feierte. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde eine Vielzahl an verschiedenen Ateliers und Ausstellungen angeboten. Vom Bastelatelier mit den Scouten, Ausstellungen lokaler Produkte und Naturbildern, Informationen zur Erneuerbaren Energie und Effizienz, Elektromobilität mit Auto, Fahrrad und Trottinette, Samentüten mit heimischen Arten, Emil auf ein Stück Holz brennen, mit nackten Füssen einen Weg blind erkunden, Thermographiebild mit und ohne Jacke erhalten, Fotos per Internet vom Tag zeigen und vieles mehr. Besonders hevorzuheben war die Teilnahme des Repair-Cafés und des Superspillmobils im Oekocenter, welche regen Zuspruch erlebten. Denn trotz des regnerischen Wetters hatte viele Mitbürger den Weg nach Itzig gefunden. Für den musikalischen Rahmen sorgten die Musikschule, sowie die Strëpp von der Iziger Fanfare. Organisiert wurde der Tag von der Gemeinde Hesperingen in Zusammenarbeit mit der Umweltkommission, KlimaWelt, Citymov, ENOVOS, der Energieagence, dem Oekocenter und der Superdreckskëscht.

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :