Kommunale CO2-Bilanzierung im Rahmen des Klimapakts

Home News Beiträge Kommunale CO2-Bilanzierung im Rahmen des Klimapakts
Kommunale CO2-Bilanzierung im Rahmen des Klimapakts

Kommunale CO2-Bilanzierung im Rahmen des Klimapakts

Claudia Mohr, Klima-Bündnis Lëtzebuerg CO2-Bilanzierung 3 April 2017

Die Arbeit an den kommunalen CO2-Bilanzen ist seit Jahresbeginn gut vorangekommen. Für jede der 104 Klimapakt-Gemeinden konnten nun erste Bilanzen berechnet werden. Diese beruhen einerseits auf nationalen Kennzahlen und Durchschnittswerten (Energieverbrauch pro Einwohner, Energieverbrauch pro Arbeitsplatz…) die uns von offizieller Seite zur Verfügung gestellt wurden. Andererseits fließen Einwohner- und Beschäftigtenzahlen pro Gemeinde bzw. pro Wirtschaftszweig in die Berechnungen ein, genauso wie Verbrauchsdaten der in der Kommune angemeldeten Fahrzeuge sowie der kommunalen Infrastrukturen.

Um die Genauigkeit der Bilanzen weiter zu verbessern, sind wir auf präzisere Daten zu den Beschäftigten pro Gemeinde angewiesen und hoffen, dass hier in den nächsten Monaten Fortschritte erzielt werden können.

Am 08.02.2017 fand im Oekozenter Pafendall ein interessanter Workshop mit Christoph Hartmann, Geschäftsführer der Firma Ecospeed, statt. Die Teilnehmer erhielten einen Überblick über die Möglichkeiten, sich die verschiedenen Resultate der Startbilanz für Energieverbräuche und CO2-Emissionen anzeigen zu lassen. Ein besonderes Augenmerk lag außerdem auf der Beschaffung von kommunalspezifischen Verbrauchsdaten bei Betrieben und Haushalten, um die Startbilanzen zu sogenannten „Endbilanzen“ fortschreiben zu können.  Im Laufe des Jahres soll ein weiterer Workshop zu ECOSPEED Region angeboten werden.

Anmelden für unseren Newsletter

Um sicherzugehen keine News zu verpassen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse in das Formular eintragen :