Replay: „Méi regional a Bio-Produiten an den ëffentleche Ariichtungen a Kantinnen: Wat plangen déi verschidde Ministèren/Regiounen? Wéi geet et weider?“

Home News Beiträge Replay: „Méi regional a Bio-Produiten an den ëffentleche Ariichtungen a Kantinnen: Wat plangen déi verschidde Ministèren/Regiounen? Wéi geet et weider?“
Replay: „Méi regional a Bio-Produiten an den ëffentleche Ariichtungen a Kantinnen: Wat plangen déi verschidde Ministèren/Regiounen? Wéi geet et weider?“

Replay: „Méi regional a Bio-Produiten an den ëffentleche Ariichtungen a Kantinnen: Wat plangen déi verschidde Ministèren/Regiounen? Wéi geet et weider?“

Mouvement Ecologique Aus der Praxis 24 Juni 2021

Am 2. Juni ging organisierten die Lëtzebuerger Landjugend a Jongbaueren und der Mouvement Ecologique mit seiner Jugendsektion move. eine Konferenz zum Thema „Méi regional a Bio-Produiten an den ëffentleche Ariichtungen a Kantinnen: Wat plangen déi verschidde Ministèren/Regiounen? Wéi geet et weider?“.

Es besteht seit langem Konsens darüber, dass in öffentlichen Einrichtungen – Schulen, „maisons relais“, Altersheimen, Krankenhäusern verstärkt sowohl regionale Lebensmittel als auch Biolebensmittel aus der Region eingesetzt werden sollen. Dies im Interesse der hiesigen Landwirte, der Biodiversität, der Gesundheit und der Verbraucher*innen.

Ziel der Konferenz war es, einen Überblick darüber zu schaffen, mit welchen Maßnahmen zurzeit auf kommunaler und staatlicher Ebene konkret an der Umsetzung dieser Ziele gearbeitet wird. Vorgestellt wurden vom Landwirtschaftsministerium ein neues Zertifizierungs- und Qualitätssystem für Lebensmittel – Pilotprojekte zur Förderung der regionalen Produktion im Rahmen des Aktionsplanes Biolandbau sowie ein „Label de qualité pour la Restauration Collective Durable“; Das Konzept „natur genéissen“ des Naturschutzsyndikates SICONA, sowie die Initiativen im Rahmen der Naturparke seitens der Vertreter des Landesplanungs- und des Umweltministeriums. Die Referent*innen gaben einen aufschlussreichen Einblick in die laufenden Projekte, die anschließende Diskussion mit den Teilnehmer*innen zeigte auf, wie vielseitig die Thematik ist und rasches Handeln geboten ist.

Hier geht’s zu der Video-Aufnahme der Konferenz : https://www.meco.lu/de/blog/documentcenter/mei-grengs-an-eise-stied-an-dierfer-e-baeitrag-zur-liewensqualiteit-der-klimaupassung-an-dem-erhalt-vun-der-biodiversiteit/

S'inscrire à la newsletter

Pour être sûr de ne manquer aucune actualité, inscrivez-vous à notre lettre d'information en saisissant votre adresse e-mail dans le formulaire ci-dessous :