OUR ARCHIVE

Home Category : Presse
Klimapakt Staat/Kommunen: offizieller Brief an Minister Marco Schank

Anlässlich der Plenarsitzung in Ettelbrück (28.11.2011) beschlossen die Mitgliedskommunen einstimmig, dem zuständigen Minister Marco Schank eine offizielle Stellungnahme zum vorliegenden Gesetzesprojekt Klimapakt zukommen zu lassen. Dies, nachdem die Argumente des Klima-Bündnis Lëtzebuerg dem Minister bei einer Unterredung am 21. November vorgetragen worden waren. 

Ein wichtiger Schritt für das Klima-Bündnis Lëtzebuerg:  Das Instrument zur kommunalen CO2-Bilanzierung ist einsatzbereit!

Ein erklärtes Ziel des Klima-Bündnis ist die Verringerung der CO2-Emissionen auf dem Gebiet der Mitgliedsgemeinden. Nachdem in Deutschland, der Schweiz und Italien erfolgreich das internetgestützte Berechnungsprogramm „EcoRegion“ als einheitliches Instrument für die kommunalen CO2-Bilanzierungen eingeführt wurde, ist es nun auch in Luxemburg soweit.

Resolution Klimapakt

Einstimmig votierten die Klima-Bündnis Kommunen auf ihrer Plenarsitzung am 17. Mai 2011 in Bettemburg für eine Resolution zum geplanten Klimapakt Staat-Kommunen

Überreichung der 2009 gesammelten

Stellvertretend für alle Kinder, welche in Luxemburg an der Aktion "Op Kannerféiss duerch d'Welt 2009" mitmachten, überreichten die Schüler der Grundschule Ribeschpont in Düdelingen heute die gesammelten "Gréng Meilen" an Minister Marco Schank. 

Klimaschutz geht durch den Magen!

Eine neue Broschüre des Klimabündnis Lëtzebuerg. Wenn vom Klimawandel die Rede ist, fallen meist Begriffe wie  „Industrie“ , „Berufsverkehr“  oder „Altbausanierung“. Doch „Ernährung”? Was sollten das Steak zum Mittagessen und der frisch gepresste Orangensaft zum Frühstück mit dem Klimawandel zu tun haben?  Nun, sehr viel, oder in Zahlen ausgedrückt: ein Fünftel.

Klimabündnis Lëtzebuerg befürwortet den „Yasuni“-Vorschlag der Regierung von Ecuador

Die Regierung von Ecuador hat der internationalen Gemeinschaft angeboten, das Öl unter dem Nationalpark Yasuni nicht zu fördern, wenn diese ihr die Hälfte der entgangenen Einnahmen erstattet. Es geht hier um einen Betrag von 350 Millionen Dollar pro Jahr über die Dauer von zehn Jahren. Auf seiner Plenarversammlung in Mamer nahm das Klimabündnis Lëtzebuerg einstimmig eine Motion an, in welcher die luxemburgische Regierung aufgefordert wird, diesen Vorschlag aufzugreifen.

Partnerorganisation aus Amazonien mit hohem Preis ausgezeichnet

Im April 2008 erhielten zwei Protagonisten der Frente de Defensa de la Amazonia aus Ecuador den renommierten US-amerikanischen Goldman Preis 2008 : Luis Yanza ist der Koordinator der Vollversammlung der von Texaco Geschädigten und Pablo Fajardo ist der Anwalt der Frente im Prozeß gegen ChevronTexaco. Der Goldman-Preis ist der bekannteste Umwelt-Preis, der in den USA vergeben wird, es werden « Umwelthelden » ausgezeichnet, die sich in allen Teilen der Welt für den Schutz der Umwelt eingesetzt haben.

Neue Studie über kommunale Förderreglemente für Altbausanierung & erneuerbare Energien

Seit Anfang des Jahres gelten in Luxemburg neue staatliche Förderreglemente für erneuerbare Energien und den rationellen Umgang mit Energie im Wohnbereich. Viele Gemeinden, darunter auch Mitglieder des Klimabündnis Lëtzebuerg, hatten in der Vergangenheit schon kommunale Förderreglemente für den gleichen Bereich oder Teile davon, wie z.B. Altbausanierung, Solaranlagen oder Pelletkessel, erlassen.